Pflege

Solange Ihr im Studio seit ist der Piercer in der Verantwortung für das Piercing. Doch zum Piercing gehört nicht nur das Stechen des Piercings, sondern auch die Nach - und Heilbehandlung danach, dafür seid Ihr zu Hause alleine verantwortlich und nur Ihr.
Um einen guten Heilungsprozess gewährleisten zu können gehört viel Disziplin und Gewissenhaftigkeit dazu. Die Anweisungen des Piercers und das Merkblatt das Ihr mitbekommt sind genauestens zu beachte und zu befolgen. Glaubt nicht, daß ein erfahrener Piercer am Kontrolltermin nicht sieht ob Ihr Euch daran gehalten habt oder nicht.
Da es keine einheitlich gültigen Regeln zur Nachbehandlung gibt, haltet Euch an das was der Piercer Euch sagt, denn er hat seine eigenen Erfahrungen und Varianten.
Das frische Piercing muss steht's so sauber wie möglich gehalten werden, da es ja eine offene Wunde ist und keine Verunreinigungen eindringen dürfen.
Das wichtigste an einem frisch gestochenen Piercing ist: "FINGER WEG UND NOCHMALS FINGER WEG"
Durch Herumspielen am Piercing entstehen die meisten Entzündungen, ungewaschenen Hände oder sogar die Hände von anderen. Bevor Ihr Euer Piercing pflegt, oder besser täglich pflegt gilt auf jeden Fall Hände waschen und zwar gründlich mit Seife und am besten anschließend mit einem Desinfektionsspray , das ihr in jeder Apotheke bekommt einsprühen.

  • Ihr könnt ganz normal duschen, benutzt am besten unparfümierte Seife dazu

  • Mindestens zwei Wochen lang jeden Tag 2 bis 3 mal mit Hautdesinfektionsspray einsprühen. Laßt das Spray einwirken und dann lösen sich auch die Verkrustungen, die durch Austritt von Blut und Wundwasser entstanden sind. Mit einem Wattestäbchen können diese leicht entfernt werden.

  • Nach diesem Vorgang sprüht Ihr den Schmuck auch noch einmal ein und bewegt ihrn vorsichtig mehrmals durch den Wundkanal damit der Spray sich auch im Kanal verteilen kann.

  • Wenn Ihr nach ca. zwei Wochen seht, dass die Abheilung Fortschritte macht, so reicht es in der Regel aus das Piercing einmal am Tag zu desinfizieren. Dieser Vorgang muss aber bis zur kompletten Abheilung durchgeführt werden

  • Daran denken, daß der Wundkanal von außen nach innen heilt, dies bedeutet wenn der Wundrand außen verheilt ist, ist es der Wundkanal noch nicht.

  • Bei Piercings im Mundraum wird dieser zweimal täglich mit einer geeigneten Mundspülung [ Listerine ] gereinigt. Wichtig ist auch dass das selbe nach dem Rauchen oder Essen gemacht wird.

  • Bei Lippenpiercings wird von außen mit einem Desinfektionsspray und von innen ebenfalls mit einer Mundspülung gereinigt

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Hammerhead - Tattoo Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung